Gemeine Eberesche

Sorbus aucuparia

1997

Verbreitung: In ganz Europa. Auch Vogelbeere genannt.
Wuchs: Mittelgroßer Baum, ovaler Habitus, in der Jugend schnellwüchsig, bis 10 Meter Höhe.
Borke: Graubraun, relativ glatt. Triebe dunkelbraun.
Blätter: Wechselständig, 15 Stück pro Trieb. Herbstfärbung prachtvoll gelb/orange.
Blüten: Weiß im Mai/Juni.
Früchte: Kugelig, leuchtendrot, August bis Oktober. Können zu Gelee verarbeitet werden.
Wurzeln: Tief-, Senkerwurzeln, bis 2 Meter tief.
Standort: Sonne bis Halbschatten.
Wissenswert: Die Eberesche bietet zahlreichen Vogel- Säugetier- und Insektenarten (Schmetterlingen etc.) Nahrung und ist damit für die Tierwelt ein extrem wichtiges Gehölz.



Zurück >