Urweltmammutbaum

Metasequoia glyptostroboides

Verbreitung: Stammt aus China.
Wuchs: Streng kegelförmig, schnell wachsend. Wird 20-30 Meter hoch und bis zu 8 Meter breit.
Borke: Auffallend rotbraun, löst sich in Längsstreifen ab. Stamm mit dicken Längswülsten.
Blätter: Sommergrün, nadelartig. Früher Austrieb, hellgrün im April. Herbstfärbung rotbraun bis orange Ende November/Anfang Dezember. Die Nadeln mitsamt den Kurztrieben fallen ab.
Blüten: Einhäusig, von Februar bis März. Kätzchenartige männliche Pollenzapfen werden 5-10 cm lang. Die weiblichen Zapfen entwickeln sich am Ende von Kurztrieben.
Wurzeln: Flach und äußerst weitreichend.
Standort: Sonne bis lichter Schatten.
Wissenswert: Der Urweltmammutbaum wurde erst um 1941 in einer unzugänglichen Region in China entdeckt und gilt als lebendes Fossil, da er zuvor nur durch Fossilienfunde bekannt war.



Zurück >