Weymouthskiefer

Pinus strobus

Verbreitung: Stammt aus dem Osten Nordamerikas. Wuchs: Wird zwischen 25 und 35 Meter hoch. In der Jugend kegelförmig, später unregelmäßig zylindrisch.
Borke: Lange Zeit völlig glatt und grüngrau. Im Alter flach längsrissig.
Blätter: 5-nadelig. Weiche, blaugrüne, dünne Nadeln, im Winter oft gelbgrün. Haften nur 2-3 Jahre am Baum, dadurch am Zweigende pinselartig gehäuft.
Blüten: Von Mai bis Juni. Es kommt gelegentlich zu Selbstbefruchtung. Nach der Befruchtung färben sich die Zapfen grün. Sie reifen erst im zweiten Jahr.
Früchte: Bis 20 cm lange, schmale, zylindrische hellbraune, meist harzige Zapfen.
Wurzeln: Pfahlwurzler.
Standort: Sonne bis lichter Schatten.
Wissenswert: Wird bis zu 500 Jahre alt. Durch frühzeitiges Auf- und Ausasten lassen sich extravagante Kronenformen erzielen. Ihr Namensgeber war der englische Politiker Lord Weymouth.



Zurück >