Berg Ahorn ‚Leopoldii‘

Acer pseudoplatanus 'Leopoldii'

Verbreitung: Mitteleuropa, insbesondere in Englischen Landschaftsparks des 19. Jahrhunderts.
Wuchs: Erreicht eine Höhe von 15-20 Metern. Die Krone ist breit kegelförmig bis aufgelockert, rundlich. Aufgrund der panaschierten Blätter wirkt die Krone hell und leuchtend.
Borke: Bei jungen Bäumen hellbraun-grau und glatt.
Wandelt sich mit dem Alter ins Dunkelgraue.
Blätter: Im Austrieb kupfrig rosa, später dicht hell- bis weißgelb punktiert und gefleckt. Unregelmäßig
panaschiert, großenteils sehr kleinteiliges Mosaik von gelb, hellgrün und dunkelgrün, teils aber auch großflächige Bereiche von gelber oder dunkelgrüner Färbung, gegenständig, 5-lappig.
Blüten: Winterknospen grün. Blütezeit im Mai / Juni. Gelbgrüne hängende Trauben.
Früchte: Fruchtflügel, spitzwinklig.
Wurzel: Herzsenkerwurzelsystem.
Standort: Schatten, Halbschatten, Sonne.       
Wissenswert: Die Sorte wurde nach König Leopold benannt.
 
 



Zurück >