Gleditschie

Gleditsia triacanthos

Verbreitung: Nordamerika in Mischwäldern.
Wuchs: 15-30 Meter hoch. Offener, lockerer Kronenaufbau. Triebe gebogen, zickzack, rotbraun, später olivbraun oder grau mit Dornen, einfach oder verzweigt, bis zu 8 cm lang, am Stamm bis zu 20 cm lang.
Borke: Alte Stämme graubraun bis schwärzlich, in schuppenartigen Platten sich ablösend.
Blätter: Wechselständig, einfach oder doppelt gefiedert. Fiederblätter mit bis zu 30 länglich-lanzettlichen, bis zu 3 cm langen Blättchen, doppelt gefiederte Blätter mit 8-14 Fiedern, hellgrün. Im Herbst goldgelb, die Herbstfärbung tritt sehr zeitig ein.
Blüten: Hellgrün, in 5-7 cm langen Trauben, unauffällig, duftend und honigreich im Juni/Juli.
Früchte: Flach verdrehte, dunkelbraun glänzende, bis 40 cm lange, lederige Hülsen, bleiben bis in den Winter am Baum hängen.
Wurzeln: Unempfindlich, flach bis mäßig tief.
Standort: Sonne.
Wissenswert: Amerikanische Pioniere haben die Samen der Hülsenfrüchte früher geröstet und als Kaffeeersatz vewendet.



Zurück >